Über Uns

Wir sind ein Zusammenschluss verschiedener nicht-rechter Jugendgruppen Ostsachsens mit unterschiedlichen Organisationsformen und setzen uns gemeinsam aktiv gegen rechtes Gedankengut ein. Mit dabei sind Jugendclubs, Vereine, aber auch Freundeskreise und Einzelpersonen. Dabei interagieren wir mit Personen, die Veranstaltungen und Projekte organisieren, die sich für Toleranz, Vielfalt und gegen Rassismus, Faschismus, Sexismus und andere menschenverachtende und diskriminierende Ideologien einsetzen.

Unser grundlegendes Ziel ist es im Zeitraum der sächsischen Landtagswahlen 2019 Plakate im Raum Ostsachsen aufzuhängen. Diese sprechen Themen und Standpunkte an, die vor allem vielen Wähler*innen und Nicht-Wähler*innen nicht bewusst sind. Doch genau diese Punkte werden zukünftig unseren Alltag beeinflussen und genau auf diese Problematik möchten wir ansprechen und zur eigenen Recherche sensibilisieren und animieren.

Um im sächsischen Landtagswahlkampf auch progressive Ideen und Motive sichtbar zu machen, wollen wir mit unserer Plakataktion Themen, Meinungen und Grundsätze ansprechen und „groß machen“, die häufig dabei untergehen. Gerade in Abgrenzung zur AfD und anderen rechten Meinungsmacher*innen soll unsere Kampagne dabei ein solidarisches Miteinander und Füreinander stärken und sich in Zeiten fortschreitender Ausgrenzung und Hass klar für Menschenrechte und gegen rechte Positionen in Gesellschaft und Politik positionieren.

Die Plakate sollen dazu animieren, sich über diverse Positionen in der Politik einmal wirklich Gedanken zu machen und mit unserer dazugehörigen Web-Site, soll eine tiefere Auseinandersetzung mit rechten Positionen und die Möglichkeit Gesellschaft auch anders, nämlich frei von Zwang, Willkür, Hass und Gewalt zu denken möglich gemacht werden. Denn hier wollen wir nicht nur rechte Positionen entlarven und analysieren, sondern neben den Folgen solcher Politik auch Menschen in der Region Ostsachsen / Oberlausitz gezielt mit auf sie zugeschnittenen Ideen und Gegenentwürfen zum Neudenken animieren.